IQ-XXL - Beratungsstelle Hochbegabung

IQ XXL

Beratungsstelle Hochbegabung Saarland

IQ-XXL
 


Fördergruppen

Im Rahmen der Hochbegabtenförderung in der Schule erhalten Schülerinnen und Schüler an einem Tag pro Woche in Kleingruppen eine spezielle Förderung, die sie außerhalb des Regelunterrichts besuchen.

Bei der Vermittlung der Förderinhalte wird dabei auf Nachhaltigkeit geachtet, damit die Kinder aufgegriffene Ideen zu Hause oder in ihrer Stammklasse selbständig weiterentwickeln können. Die Erfahrungen zeigen, dass die spezielle Förderung von Kindern und ihren Eltern sehr gut angenommen wird. Zudem werden die Stammklassen entlastet. Bei den Fördertagen handelt es sich um eine Enrichment-Maßnahme, in der das übliche Unterrichtsangebot ergänzt, nicht etwa ersetzt wird.

Der Unterricht in den Fördergruppen findet vormittags statt. Die Kinder der Vormittagsfördergruppen nehmen an einem Tag in der Woche nicht am Regelunterricht in ihren Stammschulen teil. Im Saarland finden die Fördergruppen an verschiedenen Grundschulen (siehe Download) und an einem Gymnasium (Geschwister-Scholl-Gymnasium, Lebach) statt.

Der Regelunterricht soll von den Effekten des begabungsfördernden Unterrichts profitieren: inhaltlich, indem Schüler von ihren Projekten berichten, psychologisch, indem die Lern- und Arbeitsmotivation in den Regelunterricht einfließt. Begleitet wird dies durch unterstützende Maßnahmen an der jeweiligen Schule, die Lehrerinnen/Lehrer auf Anfrage bei der Beratungsstelle in Anspruch nehmen können.

Voraussetzung zur Teilnahme an einer Fördergruppe sind eine ausführliche Beratung der Eltern und eine Empfehlung des zuständigen Schulpsychologischen Dienstes auf Basis einer Intelligenztestung.

Download: Details zu den Fördergruppen an Grundschulen (PDF, 7 kB)

Download: Anmeldung zu einer Fördergruppe (PDF, 70 kB)